Skip to main content

Fortbildungen

Fortbildungen/Termine

Auf dieser Seite finden Sie die Termine unserer Online-Sprechstunde, eine Auflistung unserer Verbandsveranstaltungen ("Qualitätszirkel") und Fortbildungen externer Anbieter. 

Online-Sprechstunde des Verbandes

Die Online-Sprechstunde des Verbandes findet im Normalfall am ersten Montag im Monat um 19:00 Uhr statt (Ausnahmen bilden z.B. Feiertage).
Hier kann alles besprochen werden, was unseren Mitgliedern auf dem Herzen liegt.

Die Teilnahme ist kostenlos; den Link finden unsere Mitglieder im internen Bereich unserer Homepage. Zusätzlich wird er regelmäßig per Mail verschickt.

  • Montag, 5. August 2024, 19:00 Uhr

  • Montag, 2. September 2024, 19:00 Uhr

  • Montag, 7. Oktober 2024, 19:00 Uhr

  • Montag, 4. November 2024, 19:00 Uhr

  • Montag, 2. Dezember 2024, 19:00 Uhr

  • Montag, 6. Januar 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 3. Februar 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 3. März 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 7. April 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 5. Mai 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 2. Juni 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 7. Juli 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 4. August 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 1. September 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 6. Oktober 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 3. November 2025, 19:00 Uhr

  • Montag, 1. Dezember 2025, 19:00 Uhr

Hinweis

Sie haben noch keinen Account? Sie können hier einen Account beantragen.

Mitglieder-Account beantragen

Qualitätszirkel des Verbandes

Unsere Landesverbände bieten regelmäßig Qualitätszirkel für unsere Mitglieder und andere Interessierte an. Diese finden entweder vor Ort oder online statt. In den meisten Fällen ist die Teilnahme für unsere Mitglieder kostenlos, bzw. vergünstigt. 
Zudem bekommen unsere geprüften Mitglieder auf diesen Verbandsveranstaltungen kostenlos Praxis-Flyer und -Materialien. 

  • 24644 Timmaspe | Freitag, 12. Juli 2024 | Wegbereiter - Hund/Mensch-Kommunikation

    Datum: Freitag, 12. Juli 2024
    Ort: 24644 Timmaspe

    mit Yvonne Stahl
    Anmeldungen bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 
  • 48161 Münster | Samstag, 13. Juli 2024 | Erste Hilfe

    Datum: Samstag, 13. Juli 2024
    Ort: 48161 Münster

    mit Corinna Schramm
     
    Am 13. Juli 2024 in der Zeit von 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr wird uns unsere liebe Kollegin, Corinna Schramm, in 48161 Münster (Nienberge-Häger), Plantstaken 55, richtig fit machen in Sachen Erste Hilfe am Hund.
     
    In diesem Erste Hilfe Kurs für Hunde geht es darum, wie wir gemeinsam in Notfallsituationen für unsere vierbeinigen Begleiter da sein können. Dieser Kurs vermittelt das nötige Wissen, um souverän zu reagieren, Notfälle zu erkennen und angemessen zu handeln.
     
    2 Probanten - echte Erste Hilfe Kurs Profis - sind zugegen.
     
    Corinna stellt jeder Teilnehmerin, jedem Teilnehmer ein Skript zur Verfügung, das per Mail zugeht, sobald der Zahlungseingang verzeichnet wurde.
     
    Nutzt diese Gelegenheit, um Wissen aufzufrischen oder Eure Patientenhalter fit machen zu können!
     
    Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte bis zum 01. Juli 2024 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. verbindlich an.
     
    Die Teilnahmegebühr ist ebenfalls bis zum 1. Juli 2024 zu entrichten. Diese beträgt 25,00 € für Verbandsmitglieder und 30,00 € für Externe (Kontodaten bitte auch zusammen mit der Anmeldung erfragen).
  • 83022 Rosenheim | Samstag, 20. Juli 2024 | Beosigner

    Datum: Samstag, 20. Juli 2024
    Ort: 83022 Rosenheim

    mit Petra Schreyer
     

    Vortrag und Produktvorstellung mit unserer Kollegin Petra Schreyer (Osteopathische Tierheilpraxis).

    Der Beosigner kann nicht nur für unsere Patienten eine Hilfe zur Selbstregulation sein, sondern es können damit auch Lebensmittel, Futter, Wasser usw. vitalisiert werden. Die Zellen im Körper kommunizieren untereinander anhand von Biophotonen (kohärentes Licht), ist zu wenig von diesem Licht vorhanden, können sie untereinander nicht  mehr richtig kommunizieren und dadurch auch keine Informationen zur gesund Erhaltung empfangen.

    Der Beosigner transportiert mithilfe dieses kohärenten Lichts genau diese positiven Informationen in die Zellen! Es werden Stoffwechselprozesse beeinflusst, die den Körper in die Selbstregulierung führen können. Diese Therapie wirkt sich positiv auf das Immun- und Nervensystem, den Zellstoffwechsel und das Hormonsystem aus.

    Der Beosigner stärkt, aktiviert oder reguliert,  je nach dem, was ein Körper gerade braucht. Er spricht sozusagen die Sprache der Zelle auf körperlicher und mentaler Ebene.

    Lasst euch diesen Tag mit der kostenlosen Einführung in die Welt des Beosigner nicht entgehen!

    Anmeldeschluss ist der 1.7.2024

    Es gibt keine Aufzeichnung und kein Webinar dazu!

    Anmeldung bitte ausschließlich unter

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

    Gut verträgliche Hunde können nach Absprache gerne mitgebracht werden. Es besteht die Möglichkeit bei gesundheitlichen Problemen den Beosigner sofort am Tier auszuprobieren.

  • Online | Dienstag, 10. September 2024 | Insekten- und pflanzenbasiertes Hundefutter

    Datum: Dienstag, 10. September 2024
    Ort: Online
    Uhrzeit: 18:30 - 20:00 Uhr

    mit Birgit Vorndran
     
    Seit ca. drei Jahren sieht man diese Sorten zunehmend häufig im Sortiment der Haustierfachmärkte, doch wie sind diese Futtersorten hinsichtlich der Akzeptanz, Verwertbarkeit und Bekömmlichkeit zu bewerten? Liefert eine fleisch- und fischfreie Fütterung unseren Hunden alle Nährstoffe?

    Ein spannendes und zukunftsweisendes Thema, an dem die moderne Ernährungsberatung nicht vorbeikommt.

    Anmeldung bitte ausschließlich unter

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

    Anmeldeschluss für dieses Webinar ist der 30.8.2024

    Ihr bekommt dann rechtzeitig den Zugangslink per Mail.

    Es gibt keine Aufzeichnung.

  • 84364 Bad Birnbach | Sa-So, 14.-15. Sept. 2024 | Heilungswege der neuen Zeit

    Datum: Sa-So, 14.-15. Sept. 2024
    Ort: 84364 Bad Birnbach

    mit Susanne Orru-Benterbusch & Heike Weizenegger
     

    Alle Informationen dazu findet ihr hier. Bitte beachtet, dass einige Themen nur zur „Selbstanwendung“ erläutert werden.
    Dieses 2-Tages-Seminar (die Tage sind auch einzeln buchbar), wird als Qualitätszirkel gewertet.
    Der Verband erstattet bei Anmeldung 30 € pro Tag.
    Die Anmeldung macht ihr bitte selbst, die erforderlichen Daten findet ihr in der Datei.
    Anmeldeschluss ist der 31.7.2024.
    Erst nach Vorlage der Zahlung werden die 30 € vom Verband erstattet.

  • Online | Samstag, 9. November 2024 | Gastrointestinale Störungen und Futtermittelunverträglichkeiten bei Tieren

    Datum: Samstag, 9. November 2024
    Uhrzeit: 13:00 - 17:00 Uhr
    Ort: Online

    mit Avana Eder
     

    Die Firma Reckeweg bietet am Samstag, 9. November 2024 von 13:00–17:00 Uhr eine Fach-Fortbildung zum Thema "Gastrointestinale Störungen und Futtermittelunverträglichkeiten bei Tieren" an.
    Dieses Webinar wird vom Verband auch als Qualitätszirkel mit angeboten. Wer Interesse daran hat, meldet sich direkt per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

    Teilnahmegebühr online: 15 €
    Nach Vorlage der Zahlung wird der Betrag vom Verband erstattet.

Externe Fortbildungen

Hier finden Sie Seminar- und Webinarangebote von verschiedenen Anbietern. 
Der THP-Verband kann keine Aussage über die Qualität der Anbieter machen.

Hinweis

Sie möchten Ihren Termin hier und in unserer Zeitung „Der Tierheilpraktiker“ veröffentlichen?
Dann schicken Sie eine Mail mit folgenden Infos an Kathi Timmer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

  • Seminartitel
  • Ort (Online oder PLZ/Stadt)
  • Internetseite des Veranstalters
  • Datum

Es besteht kein Anspruch auf eine Veröffentlichung.

Juni 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Samstag, 1. Juni 2024 Tagesseminar Kräuter aus der Natur für Pferde & Hunde

56290 Gödenroth

Anbieter
Sonntag, 2. Juni 2024 Die Stallapotheke am Wegesrand

24996 Sterup

Anbieter
Dienstag, 4. Juni 2024 Infoabend "Tierheilpraktiker-Ausbildung"

Online

Anbieter
Freitag, 7. Juni 2024 Was mein Haustier spiegelt

Online

Anbieter
Dienstag, 11. Juni 2024 Fälle aus der Pferdepraxis - Übungsabend für THPs und Ernährungsberater

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 8.-9. Juni 2024 Kinesiologisches Physio-Taping für Pferde

63571 Gelnhausen

Anbieter
Samstag-Sonntag, 15.-16. Juni 2024 Kinesiologisches Physio-Taping für Pferde

54524 Klausen

Anbieter
Dienstag, 18. Juni 2024 Altersdiagnostik bei Hund und Katze

Online

Anbieter
Donnerstag, 20. Juni 2024 Themenführung Naturkosmetik

56290 Gödenroth

Anbieter
Freitag, 21. Juni 2024 Räuchern am Mittsommerfeuer

56290 Gödenroth

Anbieter
Freitag-Sonntag, 28.-30. Juni 2024 Tierheilpraktiker-Tage 2024

36284 Hohenroda

Anbieter
Freitag-Sonntag, 28.-30. Juni 2024 Verabschieden und verbunden bleiben

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 29.-30. Juni 2024 Die Außerordentlichen Gefäße

65510 Idstein

Anbieter

Juli 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 2. Juli 2024 Infoabend "Grundlagen: Homöopathie für Pferde"

Online

Anbieter
Mittwoch, 3. Juli 2024 Infoabend "Detox-Woche"

Online

Anbieter
Mittwoch, 10. Juli 2024 Rationsgestaltung Junghund - Übungsabend für THP und Ernährungsberater

Online

Anbieter
Mittwoch, 17. Juli 2024 Detox mit meinem Tier - Entgiftungs- und Ausleitungswoche

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 20.-21. Juli 2024 Kinesiologisches Physio-Taping für Pferde

64653 Lorsch

Anbieter
Dienstag, 23. Juli 2024 Infoabend "Ernährungsberater*in für Hunde und Katzen"

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 27.-28. Juli 2024 EMS, Insulinresistenz und Cushing

Online

Anbieter

August 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Samstag-Sonntag, 10.-11. August 2024 Anamnese, Untersuchung und Behandlung bei Hund und Katze

48612 Horstmar

Anbieter
Samstag, 17. August 2024 Zahnpflegeberater*in für Hunde

Online

Anbieter
Sonntag, 18. August 2024 Kräuterwanderungen

56290 Gödenroth

Anbieter
Dienstag, 27. August 2024 Infoabend "Tier-Aromaberater*in"

Online

Anbieter
Donnerstag, 29. August 2024 Grundlagen: Homöopathie für Pferde - Start des Kurses

Online

Anbieter
Donnerstag, 29. August 2024 Destillieren

56290 Gödenroth

Anbieter

September 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Montag, 2. September 2024 Mit Tieren sprechen, kann das jeder?

Online

Anbieter
Dienstag, 3. September 2024 Infoabend "Tier-Mykotherapeut*in"

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 7.-8. September 2024 Kinesiologisches Physio-Taping für Pferde

48249 Dülmen

Anbieter
Dienstag, 10. September 2024 Infoabend "Tierheilpraktiker-Ausbildung"

Online

Anbieter
Mittwoch, 11. September 2024 Ernährungsberater*in für Hunde und Katzen - Start des Kurses

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 14.-15. September 2024 Tier-Aromaberater*in - Start des Kurses

Online

Anbieter
Dienstag, 17. September 2024 Infoabend "Praxisaufbau für Tier-Therapeuten"

Online

Anbieter
Mittwoch, 18. September 2024 Pflanzliche Hausapotheke

56290 Gödenroth

Anbieter
Sonntag, 22. September 2024 Infotag "Tierheilpraktiker-Ausbildung"

48161 Münster

Anbieter
Sonntag, 22. September 2024 Die Stallapotheke am Wegesrand

24996 Sterup

Anbieter
Mittwoch, 25. September 2024 Juckreiz, Ausleitung und Detox beim Hund

Online

Anbieter
Freitag, 27. September 2024 Wenn die Hundeseele verletzt ist

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 28.-29. September 2024 Worklife Balance

Online

Anbieter

Oktober 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 1. Oktober 2024 Tier-Mykotherapeut*in - Start des Kurses

Online

Anbieter
Dienstag, 8. Oktober 2024 Tierheilpraktiker-Ausbildung - Start des internen Kurses

48161 Münster

Anbieter
Dienstag, 8. Oktober 2024 Infoabend "Ernährungsberater*in für Pferde"

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 12.-13. Oktober 2024 Tierheilpraktiker-Ausbildung - Start des webinargestützten Kurses

48161 Münster/online

Anbieter
Samstag, 12. Oktober 2024 Der Emotionscode nach Bradley Nelson

24980 Nordhackstedt

Anbieter
Sonntag, 13. Oktober 2024 Kräuterwanderungen

56290 Gödenroth

Anbieter
Donnerstag, 17. Oktober 2024 Das Praxiswebinar: Kräuter für dein Huhn

Online

Anbieter
Mittwoch, 23. Oktober 2024 Vitalpilze

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 26.-27. Oktober 2024 Labordiagnostik für THPs (Basiskurs)

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 26.-27. Oktober 2024 Tierheilpraktiker-Ausbildung - Start des Blockkurses

48161 Münster

Anbieter

November 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Samstag-Sonntag, 2.-3. November 2024 Klangtherapie

65510 Idstein

Anbieter
Dienstag, 5. November 2024 Tierisch gut lernen - endlich Leichtigkeit und Erfolg im Lernprozess

Online

Anbieter
Mittwoch, 6. November 2024 Webinarreihe Freundschaft

Online

Anbieter
Mittwoch, 6. November 2024 Ernährungsberater*in für Pferde - Start des Kurses

Online

Anbieter
Donnerstag, 7. November 2024 Braver Hund, braver Mensch

Online

Anbieter
Donnerstag, 7. November 2024 Praxisaufbau für Tier-Therapeuten - Start des Kurses

Online

Anbieter
Donnerstag, 7. November 2024 Nutztiere in der Tierheilpraxis

Online

Anbieter
Donnerstag, 14. November 2024 Darmökologie mit Vetscreen

Online

Anbieter
Freitag, 15. November 2024 Energie-Blockaden beim Pferd erkennen und harmonisieren

Online

Anbieter
Dienstag, 19. November 2024 Sterben (lassen) und trauern - wenn ein Tier nach Hause geht

Online

Anbieter
Donnerstag, 21. November 2024 Grundlagen des Fermentierens

56290 Gödenroth

Anbieter
Mittwoch, 27. November 2024 Wenn der Darmaufbau nicht funktioniert

Online

Anbieter
Mittwoch, 27. November 2024 Kolik ganzheitlich betrachtet (Schwerpunkt Homöopathie)

Online

Anbieter
Samstag, 30. November 2024 Moderne Wundversorgung in der Tierheilpraxis

Online

Anbieter
Samstag, 30. November 2024 Umgang mit dem Tensor / der Einhandrute

24980 Nordhackstedt

Anbieter

Dezember 2024

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 3. Dezember 2024 Infoabend "Bach-Blüten-Berater*in für Tiere"

Online

Anbieter
Montag, 9. Dezember 2024 Rund um den Mond

Online

Anbieter
Dienstag, 10. Dezember 2024 Infoabend "Akupunktur nach TCM"

Online

Anbieter
Samstag, 14. Dezember 2024 Aromatherapie bei Tieren

Online

Anbieter

Januar 2025

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 7. Januar 2025 Infoabend "Japanisches Heilströmen für Tiere"

Online

Anbieter
Dienstag, 14. Januar 2025 Infoabend "Fütterung bei Erkrankungen (Hunde und Katzen)"

Online

Anbieter
Montag, 20. Januar 2025 Haaranalyse beim Pferd

Online

Anbieter
Donnerstag, 23. Januar 2025 Infoabend "Homöopathische Konstitutionstypen beim Pferd"

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 25.-26. Januar 2025 Schüßler-Salze für Tiere

Online

Anbieter

Februar 2025

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 4. Februar 2025 Bach-Blüten-Berater*in - Start des Kurses

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 8.-9. Februar 2025 Labordiagnostik für THPs (Aufbaukurs)

Online

Anbieter
Montag, 10. Februar 2025 Japanisches Heilströmen für Tiere - Start des Kurses

Online

Anbieter
Dienstag, 11. Februar 2025 Infoabend "Fütterung bei Erkrankungen (Pferde)"

Online

Anbieter
Mittwoch, 12. Februar 2025 Fütterung bei Erkrankungen (Hunde und Katzen) - Start des Kurses

Online

Anbieter
Mittwoch, 19. Februar 2025 Hufrehe ganzheitlich betrachtet (Schwerpunkt Homöopathie)

Online

Anbieter

März 2025

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 4. März 2025 Homöopathische Konstitutionstypen beim Pferd - Start des Kurses

Online

Anbieter
Freitag, 7. März 2025 Sommerekzem ganzheitlich betrachtet (Schwerpunkt Homöopathie)

Online

Anbieter
Mittwoch, 12. März 2025 Fütterung bei Erkrankungen (Pferde) - Start des Kurses

Online

Anbieter
Samstag-Sonntag, 22.-23. März 2025 Akupunktur nach TCM - Start des Kurses

47445 Moers

Anbieter

April 2025

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Dienstag, 8. April 2025 Infoabend "Darmaufbau bei Hunden und Katzen"

Online

Anbieter

Mai 2025

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Mittwoch, 7. Mai 2025 Darmaufbau bei Hunden und Katzen - Start des Kurses

Online

Anbieter

Juni 2025

Hinweis

Keine Termine.

Juli 2025

Hinweis

Keine Termine.

August 2025

Hinweis

Keine Termine.

September 2025

Hinweis

Keine Termine.

Oktober 2025

Hinweis

Keine Termine.

November 2025

Datum Titel Ort Zum Anbieter
Samstag-Sonntag, 15.-16. November 2025 Labordiagnostik für THPs (Basiskurs)

Online

Anbieter

Weiterlesen … Fortbildungen

  • Aufrufe: 6869

Datenschutz

Datenschutzerklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf dieser Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Hinweis zur Verantwortlichen Stelle“ in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

2. Hosting

Wir hosten die Inhalte unserer Website bei folgendem Anbieter:

IONOS

Anbieter ist die IONOS SE, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur (nachfolgend IONOS). Wenn Sie unsere Website besuchen, erfasst IONOS verschiedene Logfiles inklusive Ihrer IP-Adressen. Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von IONOS: https://www.ionos.de/terms-gtc/terms-privacy.

Die Verwendung von IONOS erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an einer möglichst zuverlässigen Darstellung unserer Website. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) zur Nutzung des oben genannten Dienstes geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

3. Allgemeine Hinweise und Pflicht­informationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Präsidium
1. Vorstand: Birgit Weidacher
Hauptstr. 45
91486 Uehlfeld
2. Vorstand: Nicole Wurster
Brühlstraße 16
75223 Niefern-Öschelbronn 

Telefon: 01556 012 1931
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Allgemeine Hinweise zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf dieser Website

Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern besondere Datenkategorien nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden. Im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung in die Übertragung personenbezogener Daten in Drittstaaten erfolgt die Datenverarbeitung außerdem auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie in die Speicherung von Cookies oder in den Zugriff auf Informationen in Ihr Endgerät (z. B. via Device-Fingerprinting) eingewilligt haben, erfolgt die Datenverarbeitung zusätzlich auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Sind Ihre Daten zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten, sofern diese zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Datenverarbeitung kann ferner auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Über die jeweils im Einzelfall einschlägigen Rechtsgrundlagen wird in den folgenden Absätzen dieser Datenschutzerklärung informiert.

Empfänger von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit arbeiten wir mit verschiedenen externen Stellen zusammen. Dabei ist teilweise auch eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an diese externen Stellen erforderlich. Wir geben personenbezogene Daten nur dann an externe Stellen weiter, wenn dies im Rahmen einer Vertragserfüllung erforderlich ist, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind (z. B. Weitergabe von Daten an Steuerbehörden), wenn wir ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Weitergabe haben oder wenn eine sonstige Rechtsgrundlage die Datenweitergabe erlaubt. Beim Einsatz von Auftragsverarbeitern geben wir personenbezogene Daten unserer Kunden nur auf Grundlage eines gültigen Vertrags über Auftragsverarbeitung weiter. Im Falle einer gemeinsamen Verarbeitung wird ein Vertrag über gemeinsame Verarbeitung geschlossen.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerde­recht bei der zuständigen Aufsichts­behörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Daten­übertrag­barkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Auskunft, Berichtigung und Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

4. Datenerfassung auf dieser Website

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Datenpakete und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Cookies können von uns (First-Party-Cookies) oder von Drittunternehmen stammen (sog. Third-Party-Cookies). Third-Party-Cookies ermöglichen die Einbindung bestimmter Dienstleistungen von Drittunternehmen innerhalb von Webseiten (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Webseitenfunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies können zur Auswertung des Nutzerverhaltens oder zu Werbezwecken verwendet werden.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind (notwendige Cookies), werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von notwendigen Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies und vergleichbaren Wiedererkennungstechnologien abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Welche Cookies und Dienste auf dieser Website eingesetzt werden, können Sie dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Registrierung auf dieser Website

Sie können sich auf dieser Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt zum Zwecke der Durchführung des durch die Registrierung begründeten Nutzungsverhältnisses und ggf. zur Anbahnung weiterer Verträge (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf dieser Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

5. Analyse-Tools und Werbung

IONOS WebAnalytics

Diese Website nutzt die Analysedienste von IONOS WebAnalytics (im Folgenden: IONOS). Anbieter ist die 1&1 IONOS SE, Elgendorfer Straße 57, D – 56410 Montabaur. Im Rahmen der Analysen mit IONOS können u. a. Besucherzahlen und –verhalten (z. B. Anzahl der Seitenaufrufe, Dauer eines Webseitenbesuchs, Absprungraten), Besucherquellen (d. h., von welcher Seite der Besucher kommt), Besucherstandorte sowie technische Daten (Browser- und Betriebssystemversionen) analysiert werden. Zu diesem Zweck speichert IONOS insbesondere folgende Daten:

  • Referrer (zuvor besuchte Webseite)
  • angeforderte Webseite oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • verwendeter Gerätetyp
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

Die Datenerfassung erfolgt laut IONOS vollständig anonymisiert, sodass sie nicht zu einzelnen Personen zurückverfolgt werden kann. Cookies werden von IONOS WebAnalytics nicht gespeichert.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zur Datenerfassung und Verarbeitung durch IONOS WebAnalytics entnehmen Sie der Datenschutzerklaerung von IONOS unter folgendem Link: https://www.ionos.de/terms-gtc/datenschutzerklaerung/

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) zur Nutzung des oben genannten Dienstes geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

6. Plugins und Tools

OpenStreetMap

Wir nutzen den Kartendienst von OpenStreetMap (OSM).

Wir binden das Kartenmaterial von OpenStreetMap auf dem Server der OpenStreetMap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS, Großbritannien, ein. Großbritannien gilt als datenschutzrechtlich sicherer Drittstaat. Das bedeutet, dass Großbritannien ein Datenschutzniveau aufweist, das dem Datenschutzniveau in der Europäischen Union entspricht. Bei der Nutzung der OpenStreetMap-Karten wird eine Verbindung zu den Servern der OpenStreetMap-Foundation hergestellt. Dabei können u. a. Ihre IP-Adresse und weitere Informationen über Ihr Verhalten auf dieser Website an die OSMF weitergeleitet werden. OpenStreetMap speichert hierzu unter Umständen Cookies in Ihrem Browser oder setzt vergleichbare Wiedererkennungstechnologien ein.

Die Nutzung von OpenStreetMap erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

7. eCommerce und Zahlungs­anbieter

Verarbeiten von Kunden- und Vertragsdaten

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Kunden- und Vertragsdaten zur Begründung, inhaltlichen Ausgestaltung und Änderung unserer Vertragsbeziehungen. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme dieser Website (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung und Ablauf der ggf. bestehenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Weiterlesen … Datenschutz

  • Aufrufe: 16955

Impressum

Impressum

Angaben gemäß §5 TM
Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V.
Hauptstraße 45
91486 Uehlfeld

Vereinsregister: 459
Registergericht: Augsburg

Vertreten durch
Birgit Weidacher
Nicole Wurster

Kontakt
Telefon: 01556 012 1931
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucherstreit-Beilegung/Universalschlichtungsstelle
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Weiterlesen … Impressum

  • Aufrufe: 17938

Ausbildung

Ausbildung Tierheilpraktiker/Tierheilpraktikerin

So geht es meistens los: „Ich wollte schon immer beruflich was mit Tieren machen.“, „Mein Job gefällt mir nicht mehr, ich will etwas Anderes machen.“ oder „Ich habe schlechte Erfahrungen mit Tierärzten gemacht, ich will meinen Tieren selbst helfen können.“

Der Schritt, bis man sich dazu entscheidet, eine Tierheilpraktiker-Ausbildung zu machen, ist nicht mehr weit. Aber dann…

Welche Schule ist die richtige für mich? Wie unterscheidet sich Schule A von Schule B? Welche Schule ist die Beste?

Bei den gefühlt tausend Angeboten, die das Internet bei einer ersten Suche vorschlägt, verliert man schnell den Überblick.

Wie komme ich also nun zu „meiner“ Tierheilpraktiker-Schule?

Naheliegend ist sicherlich ein Besuch der Homepage der jeweiligen Schule. Da aber mittlerweile nicht nur Papier, sondern auch das Internet geduldig ist, ist natürlich Vorsicht geboten.

Sinnvoller ist es daher, sich zunächst allgemein über die Ausbildung zum Tierheilpraktiker an unabhängiger Stelle zu informieren und sich dann – mit diesen Infos gut gerüstet – auf die Suche nach einer Schule zu machen. So kann man oft auf den ersten Blick erkennen, welche Ausbildungsstätte geeignet ist und welche nicht.

Solche Anlaufstellen können beispielsweise die Tierheilpraktiker-Verbände sein, die (meistens) keine Schulen unterhalten, sondern sich um die Belange der praktizierenden Kollegen kümmern.

Nachfolgend ein paar Ratschläge, damit Sie sich im Tierheilpraktiker-Dschungel nicht verlaufen.

  • Abschlussprüfung

    Die Abschlussprüfung sollte vor einem Verband und nicht vor der eigenen Schulleitung abgelegt werden, damit die Neutralität gewahrt wird.

  • Praxisanteil

    Wie der Name Tierheilpraktiker schon sagt, handelt sich um einen praktischen Beruf. Theoretische Grundlagen sind wichtig, aber nur mit der Theorie kommt man nicht weit. Man muss darauf achten, dass genügend Praxis in den Unterricht eingebaut wird. Bei manchen Schulen ist es zudem möglich, in den Praxen der Dozenten zu assistieren.

  • Dozenten

    Manche Schulen werben mit Tierärzten als Dozenten. In vielen Fällen eine gute Wahl, wenn es um die anatomischen und physiologischen Grundlagen geht. Aber spätestens bei der Pathologie, also der Krankheitslehre, sollte man wachsam werden. Der „klassische“ Tierarzt hat einen ganz anderen Ansatzpunkt und Blickwinkel in der Behandlung als ein Tierheilpraktiker.

  • Klassengröße

    Es gilt nicht „je größer die Klassen, desto besser die Schule“. Im Gegenteil! Meistens sind es die kleinen Schulen, die am besten ausbilden, wie der THP-Verband auch an den Ergebnissen der Tierheilpraktiker-Prüfungen sehen kann. Der Unterricht in kleinen Gruppen ist effektiver und intensiver, besonders bei den Praxiseinheiten, wenn nur zehn und nicht vierzig Schüler an einem Pferd stehen.

  • Unterrichtssystem

    Was der Verband als nicht sinnvoll erachtet, ist das rollierende System, bei dem man jederzeit in den Unterricht einsteigen kann – ähnlich wie in einer Fahrschule. Ein systematisches Erarbeiten des Basiswissens ist weitaus logischer, als an irgendeiner Stelle einzusteigen. Meist fehlt dann zum Gesamtverständnis wichtiges Hintergrundwissen.

  • Gesetzeskunde

    Für einen Berufsverband elementar wichtig ist die Berufs- und Gesetzeskunde. Der Tierheilpraktiker muss sich in der Ausübung seines Berufs an viele Gesetze halten; beispielsweise an das Arzneimittelgesetz, das Tierschutzgesetz oder das Tiergesundheitsgesetz.
    Werden den Schülern diese essentiellen Grundlagen nicht beigebracht, sind Probleme mit den Veterinärämtern vorprogrammiert.

  • Ausbildungsvertrag

    Wie bei allen Vertragsabschlüssen, gilt auch hier: Das Kleingedruckte lesen! Man sollte sich über die Vertragsbestimmungen und auch über die Kündigungsfristen genau informieren. Es gibt Schulen, die bei einer Kündigung sofort den kompletten Restbetrag einfordern.

  • Probeunterricht

    Sind schließlich zwei bis drei Schulen in die engere Auswahl gekommen, muss sich nun die Mühe machen und sich persönlich vor Ort umschauen Selbst wenn die ein oder andere Schule weiter entfernt ist. Die Mühe lohnt sich!
    Bei den meisten Schulen ist unverbindlicher und kostenloser Probeunterricht mit Einblick in die Skripte und Lernunterlagen problemlos möglich. Bei dieser Gelegenheit kann man mit den aktuellen Schülern sprechen und nach deren Erfahrungen fragen.

  • Last, but noch least

    Sollte man seinem Bauchgefühl vertrauen.
    Als Tierheilpraktiker-Schüler investiert man eine Menge Zeit, Geld und Nerven in seinen Traum. Daher ist es wichtig, sich an der Schule seiner Wahl wohlzufühlen!

Folgende THP-Schulen lassen regelmäßig ihre Schüler von unserem Verband prüfen:

Weiterhin kommen von verschiedenen anderen Ausbildungsinstituten die Schüler in Eigeninitiative zu unseren Prüfungen.
Sie möchten auch von uns geprüft werden? Hier finden Sie alle Informationen zu unseren Prüfungen.

Zu den Prüfungen

Weiterlesen … Ausbildung

  • Aufrufe: 3153

Berufsbild

Berufsbild "Tierheilpraktiker/Tierheilpraktikerin"

der Tierheilpraktikerverbände

Dieses Berufsbild wurde erstellt von:

Version zum Download

  • Artgerechte Tiergesundheit e.V.

    • Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V.
    • Fachverband niedergelassener Tierheilpraktiker e.V.
  • Kooperation deutscher Tierheilpraktiker-Verbände e.V.

    • Berufsverband klassischer Tierhomöopathen e.V.
    • Deutsche Gesellschaft f. Tierheilpraktiker und Tierphysiotherapeuten e.V.
    • Deutsche Tierheilpraktiker Union e.V.
    • Verband freier Tierheilpraktiker e.V.
    • Verband der Tierheilpraktiker für klassische Homöopathie e.V.
  • Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V.

  • Verband Energetisch Arbeitender Tiertherapeuten e.V.

Dieses Berufsbild wird unterstützt von der Arbeitsgemeinschaft deutscher Tierheilpraktiker im FVDH e. V.

© die Veröffentlichung ist nur in ungekürzter Form gestattet

Kurzbeschreibung

  • Tätigkeitsgebiet

    Der Tierheilpraktiker / Die Tierheilpraktikerin ist eine dem Tiergesundheitssystem angehörige Person, die
    Krankheiten bei Tieren mit den Mitteln ihres Fachgebiets diagnostiziert, behandelt, lindert und heilt.
    Der/Die Tierheilpraktiker/in behandelt Tiere eigenverantwortlich, begleitet und unterstützt diese innerhalb
    einer Behandlung und berät Tierbesitzer bei akuten und chronischen Gesundheitsstörungen, in der Prävention,
    Verhaltenskunde und Diätetik. Der/Die Tierheilpraktiker/in erstellt selbstständig Behandlungskonzepte,
    basierend auf Grundlage der komplementären und alternativen Medizin. Der/Die Tierheilpraktiker/in arbeitet
    in eigener Praxis, Gemeinschaftspraxen, Kliniken, Gesundheits- und Reha-Zentren.

  • Berufsziel

    Ziel jeder Behandlung ist die Aktivierung und die Stärkung der Selbstregulation des Organismus sowie die
    Lenkung von Genesungsprozessen hin zu einem natürlichen Heilungsverlauf und zur Stärkung der Gesundheitsressourcen
    der tierischen Patienten.
    Die alternativ-medizinische Behandlung erfolgt im Rahmen einer oder mehrerer alternativ-medizinischer
    Therapieverfahren.

  • Kompetenzen

    Der/Die Tierheilpraktiker/in ist befähigt:

    • den gesundheitlichen Zustand des Tieres mittels seines Fachwissens eigenständig auf Basis eines ganzheitlichen,
      alternativ-medizinischen Grundkonzeptes zu erfassen.
    • eine veterinärmedizinische Einschätzung vorzunehmen und sicherzustellen, dass die ihm zur Verfügung
      stehenden alternativ-medizinischen Therapien therapeutisch sinnvoll einzusetzen sind oder ob eine schulmedizinische
      Diagnostik / Therapie vorzuziehen ist oder ergänzend erfolgen muss. Diese Einschätzung
      wird nicht nur aus therapeutischer Sicht, sondern auch unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze aus
      dem Bereich Arzneimittel, Tierseuchen und Tierschutz vorgenommen.
    • den Prozess der Behandlung und der Rekonvaleszenz in seiner vollen Komplexität zu erfassen, zu planen
      und zu steuern.
    • den/die Tierhalter/in fachlich kompetent zu beraten.
    • durch prophylaktische Maßnahmen die Gesundheit des Tieres nachhaltig zu verbessern.
    • Netzwerke zu bilden und im Team zu agieren.
    • seine Praxis betriebswirtschaftlich und qualitätsrelevant zu führen.
    • sich professionell und gemäß der Berufsordnung, und geltenden ethischen Grundsätzen, zu verhalten.
  • Stellung in der medizinischen Versorgung der Tiere

    Der/Die Tierheilpraktiker/in bietet dem/der Tierhalter/in komplementäre und alternative Behandlungsund
    Präventionskonzepte am Tier. Der/Die Tierheilpraktiker/in leistet durch die Anwendung von naturheilkundlichen
    Therapien für eine Vielzahl von Tierhalterinnen und Tierhaltern wertvolle und gewünschte
    Dienste. Diese Dienste werden in zunehmendem Maß genutzt und tragen zur nachhaltigen Verbesserung
    der Gesundheit und der Haltung von Tieren bei. Das eigenständige Behandlungsspektrum des/der
    Tierheilpraktiker/in liefert im Bedarfsfall eine sinnvolle Ergänzung zur Arbeit anderer Berufsgruppen der
    Tiergesundheit.

1. Arbeitsgebiet

  • Berufsbezeichnung

    Tierheilpraktiker
    Tierheilpraktikerin

  • Berufliches Tätigkeitsfeld

    Der/Die Tierheilpraktiker/in arbeitet in seinem/ihrem Arbeitsbereich eigenständig und eigenverantwortlich

    • in eigener Praxis (mobil und/oder stationär),
    • in Gemeinschaftspraxen,
    • in Tierkliniken, Gesundheits- und Reha-Zentren,
    • in Unternehmen, die der Pflege, Ernährung, Haltung und Zucht von Tieren dienen.
  • Kunden und Zielgruppen

    Die deutsche Bevölkerung nutzt das Angebot alternativmedizinscher Therapien vielfältig für sich selbst und
    wünscht diese Form der Behandlung auch für ihre Tiere. Die Dienstleistungen des/der Tierheilpraktikers/in
    nehmen Tierbesitzer jeden Alters und jeder sozialen Schicht in Anspruch.
    Die Patientenbesitzer/innen, die den/die Tierheilpraktiker/in konsultieren, können über den Umfang der
    Inanspruchnahme folgendermaßen unterschieden werden:

    • Patientenbesitzer/innen, welche eine komplementäre und alternativmedizinische Behandlung für ihr Tier
      anstelle einer schulmedizinischen Betreuung und Therapie wünschen. Sie erwarten eine umfassende
      alternativmedizinische Diagnostik und Behandlung, einschließlich einer medizinischen Einschätzung, die
      sicherstellt, dass anhand des alternativmedizinischen Behandlungskonzeptes ohne Gesundheitsgefährdung
      behandelt wird. Zudem vertrauen sie auf eine entsprechende Patientenführung, welche bei Nichtzuständigkeit
      oder ernsten medizinischen Situationen unverzüglich die Weiterweisung an tierärztliche
      Fachpersonen und/oder an andere Spezialisten des Tiergesundheitswesens gewährleistet.
    • Patientenbesitzer/innen, welche eine komplementäre und alternativmedizinische Behandlung ergänzend
      und parallel zu einer laufenden schulmedizinischen Betreuung und Therapie in Anspruch nehmen, oft
      auch mit direkter Kommunikation aller beteiligten Therapeuten.

2. Berufliches Wissen

  • Berufsständische Grundsätze

    Grundsätze der alternativen Behandlung
    Die Behandlung des/der Tierheilpraktiker/in basiert auf dem grundlegenden Verständnis, dass die Gesundung des Tieres in erster Linie durch Aktivierung der Selbstheilungskräfte und Regulation der Stoffwechselprozesse des Organismus erfolgen kann.
    Die Heilbehandlung von Tieren basiert auf einer individuellen und ganzheitlichen Betrachtung und bezieht deren soziales Umfeld mit ein.

    Die ganzheitliche Betrachtung
    Der Organismus wird als ganzheitliches Wesen verstanden. Einzelne Symptome werden immer im Zusammenhang mit dem Gesamtbild des Tieres, seinem Krankheitsbild, seinem seelischen Zustand und seinem Umfeld betrachtet.

    Die individuelle Behandlung
    Jedes Tier ist in seiner Persönlichkeit, seinem Organismus und seiner Symptomatik einzigartig. Krankheitsverläufe und Symptome sind individuell zu betrachten und zu behandeln.

    Die soziale Interaktion
    Die Tiere sind in unserer heutigen Zeit auch wichtiges Mitglied des familiären Systems geworden. Je nach Tierart nehmen sie Einfluss auf das soziale Umfeld und werden selbst davon beeinflusst. Diese Wechselwirkungen und zum Teil starken Einflüsse müssen Berücksichtigung in der Anamnese und Behandlung finden.

  • Alternative Tiermedizin

    Dem Grundverständnis der alternativen Tiermedizin liegt zugrunde, dass bei einer Erkrankung die Fähigkeit des Organismus zur Selbstheilung und Selbstregulation gefördert und wieder hergestellt werden muss. Die alternative Tiermedizin betrachtet den Organismus als Individuum. Jede Erkrankung ist ein Zusammenspiel individueller Prozesse zwischen Organismus und Umwelt und kann nicht isoliert betrachtet werden.

    Die alternative Tiermedizin hat die Zielsetzung, die Regulationsprozesse zu aktivieren und somit die Selbstheilungskräfte des Organismus zu stärken und zu steuern. Dies bezieht sich nicht nur auf das Tier selbst, sondern auch auf seine soziale Stellung, seine Haltung und seine Ernährung.

    Die Behandlung nach alternativ-medizinischen Grundsätzen erfolgt nach einer klinischen Untersuchung und Diagnostik gemäß den Richtlinien und Möglichkeiten der einzelnen Fachrichtungen. Nach differentialdiagnostischer
    Befunderhebung erfolgt die Erstellung eines individuellen Therapieplans entsprechend der jeweiligen Fachrichtung.

    Durch die individuelle Behandlung werden die Fähigkeiten des Organismus zur Selbstregulation und Selbstheilung gestärkt. Die Gesundheit des Tieres wird durch die Nutzung eigener Ressourcen nachhaltig gefördert.
    Die Behandlung des Tieres in seiner Gesamtheit ist die Stärke der alternativen Tiermedizin.

    Die alternativmedizinische Behandlung bezieht sich daher nicht nur auf Symptome, sondern auf den gesamten Organismus, das soziale Umfeld und die Ernährung. Sie wirkt damit nachhaltig und präventiv.

  • Fachrichtungen

    Der Beruf Tierheilpraktiker/Tierheilpraktikerin umfasst drei große unterschiedliche Fachrichtungen.

    1. Homöopathie

    2. Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN, z.B.
      • Phytotherapie
      • Physikalische Therapien
      • Humoralverfahren
      • und Andere

    3. Traditionelle Chinesische Medizin TCM
      • Akupunktur
      • Chinesische Phytotherapie
      • Diätetik
      • TuiNa Massage

    Jede dieser Fachrichtungen umfasst ein eigenes alternativmedizinisches Gesamtsystem.
    Das Berufsbild vereint alle Fachrichtungen und unterscheidet nur die Kompetenzen der jeweiligen
    Fachrichtung.

    Homöopathie
    Die Homöopathie hat ihren Ursprung im 18. Jahrhundert. Sie ist Bestandteil der traditionellen Heilkunde.
    Ein zentraler homöopathischer Grundsatz ist das von Samuel Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip
    „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“. Grundgedanke ist, dass eine Erkrankung mit dem Mittel geheilt werden kann, welches am gesunden Organismus ähnliche Symptome hervorruft.
    Die Wirkung homöopathischer Arzneien werden am gesunden Organismus in einer homöopathischen Arzneimittelprüfung ermittelt und in der „Materia Medica“ zusammengefasst. Die verwendeten Ausgangssubstanzen (pflanzlich, tierisch, mineralisch) werden in einem Potenzierungsverfahren gemäß dem homöopathischen Arzneibuch hergestellt. Die Herstellung obliegt pharmazeutischen Unternehmen gemäß dem Arzneimittelgesetz.
    Bei einer homöopathischen Behandlung wird nach einem ausführlichen Anamnesegespräch durch Repertorisierung der individuellen Symptome des Patienten und dem Studium der Materia Medica das Mittel bestimmt, welches der Gesamtheit der Symptome des Patienten am ähnlichsten ist. Die Art und Dauer der Erkrankung sowie die Lebenskraft des Patienten bestimmen die gewählte Potenz.

    TEN - Traditionelle Europäische Naturheilkunde
    Die Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) findet ihre erste schriftliche Erwähnung im
    „Corpus Hippocraticum“, einer mehr als 2000 Jahre alten Sammlung medizinischer Texte.
    Die zentralen Säulen sind hier die Phytotherapie und die Säftelehre, welche in ihrem Grundmodell der
    Betrachtung konträrer Zustände und den Elementen Luft, Feuer, Wasser und Erde Ähnlichkeiten zur TCM
    aufweist.
    In der TEN werden vorrangig naturheilkundliche Verfahren eingesetzt, wie physikalische Therapien, Ernährungskorrekturen, Humoralverfahren und verschiedene manuelle Therapien.
    Neuzeitlich werden auch weitere Therapieverfahren wie z. B. biochemische Funktionsmittel nach Dr. Wilhelm H. Schüßler, Bachblütentherapie nach Dr. Edward Bach und Regulationstherapie nach Alfred Pischinger hier hinzugerechnet.
    Ergänzend zu traditionellen Therapiemitteln werden auch moderne, Technologie gestützte Therapieverfahren angewendet wie etwa biophysikalische Informationstherapie (Bioresonanz), Bioenergetik, Laser- oder Magnetfeldtherapie.
    Ziel aller TEN-Interventionen ist es letztlich, den ganzen Organismus in seiner Adaptions- und Regulationsfähigkeit wiederherzustellen.

    TCVM - Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin
    Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine über 3000 Jahre alte Heilkunde, deren veterinärmedizinischer Bereich seit mehr als 2500 Jahren belegt ist. Sie unterteilt sich in die Bereiche:

    • Akupunktur
    • Chinesische Phytotherapie
    • Diätetik
    • TuiNa Massage

    Die Chinesische Medizin gehört zu den regulativen Therapiemethoden, deren Ziel ist, den Organismus
    gesund und den energetischen Fluss aufrecht zu erhalten. Hierzu sind Dysbalancen der Grundsubstanzen Qi, Blut, Essenz und Körpersäften, die in den Meridianen und Netzgefäßen fließen, in ein Gleichgewicht zu bringen.
    Essentielle Prinzipien sind die Lehre von Yin und Yang und den 5 Wandlungsphasen.
    Die Auswahl der für den Patienten individuellen Therapie erfolgt nach einer für die TCM spezifischen
    Diagnostik nach den entsprechenden Lehren.


3. Kompetenzen

Die Tätigkeit der Tierheilpraktiker/innen fordert in ihrer gesamten Komplexität unterschiedliche Kompetenzen,
welche auch innerhalb der Ausbildung berücksichtigt und überprüft werden müssen.

  1. Veterinärmedizinische und naturheilkundliche Grundlagen
  2. Diagnostik
  3. Erarbeitung eines Therapieplanes
  4. Fortbildung
  5. Professionalität
  6. Qualitätsmanagement
  7. Arbeitssicherheit
  8. Netzwerkbildung

Punkt 1, 2 und 3 stellen hier die Fachkompetenzen dar. Sie bilden die fachliche Kompetenz der Tierheilpraktiker/innen und damit die Basis für die therapeutische Tätigkeit.
Punkt 4 bis 8 sind Personale Kompetenzen im Rahmen einer selbstständigen Tätigkeit. Tierheilpraktiker/innen
sind in der Lage, die Kompetenzen aller Bereiche in ihre berufliche Tätigkeit zu integrieren.

  • Fachkompetenzen

    Der/Die Tierheilpraktiker/in ist mit seinem/ihrem umfassenden Aufgabengebiet Bestandteil des Tiergesundheitswesens.
    Der/Die Tierheilpraktiker/in untersucht das Tier nach alternativ- und schulmedizinischen Gesichtspunkten.
    Dies erfolgt entweder im Rahmen seiner/ihrer Möglichkeiten oder durch Überweisung an eine
    veterinärmedizinische Einrichtung.
    Nach abgeschlossener Diagnose, bei der sichergestellt wird, dass mit der alternativmedizinischen Behandlung
    wirksam gearbeitet werden kann, erfolgt die Ausarbeitung eines individuellen Therapieplanes gemäß alternativmedizinischer Grundlagen. Hierbei steht die ganzheitliche Betrachtung des Patienten im Vordergrund. Der/Die Tierheilpraktiker/in leitet durch die Wahl der alternativmedizinischen Therapie den Genesungsprozess ein mit dem Ziel die Erkrankung zu heilen oder zu lindern und/oder weiteren Erkrankungen vorzubeugen.
    Die Behandlung der Tiere erfolgt sowohl bei chronischen als auch bei akuten Prozessen. Es erfolgt eine Einschätzung der Prognose und bei vorhandener Notwendigkeit die Überweisung an eine veterinärmedizinische Einrichtung oder eine andere Fachperson zur gemeinsamen Behandlung.
    Der/Die Tierheilpraktiker/in passt seine /ihre Therapie dem jeweiligen Zustand des Patienten an und reagiert
    kompetent auf Veränderung im individuellen Krankheits- bzw. Genesungsverlauf.
    Der/Die Tierheilpraktiker/in bezieht den Tierbesitzer in den Gesundungsprozess des Tieres mit ein. Er/Sie klärt den Tierbesitzer über Ursachen, Möglichkeiten und präventive Maßnahmen auf und fördert das Verständnis des Tierbesitzers für die individuellen Bedürfnisse des Tieres.
    Nicht nur das Wissen um die Regelung des Berufes durch die bestehenden Gesetze bezüglich des Umgangs mit Medikamenten, Tierseuchen und des Tierschutzes, sondern auch tiefgehende Kenntnisse der komplementären und alternativen Medizin sichern eine gute Fachkompetenz. Durch seine/ihre medizinischen Kenntnisse und Fertigkeiten gewährleistet der/die Tierheilpraktiker/in die Versorgung der Tiere mit alternativmedizinischen
    Dienstleistungen auf hohem Qualitätsniveau und sichert einen Gesundheitsschutz der betreuten
    Patienten.

  • Netzwerkbildung

    Der/Die Tierheilpraktiker/in arbeitet nach dem ganzheitlichen Prinzip zur optimalen Gesundheitsversorgung der Patienten effektiv mit Tierärzt/innen, Kolleg/innen, Gesundheitsfachpersonen und anderen Berufsgruppen zusammen. Er/Sie stellt die notwendigen Kontakte her und begleitet den Patienten und den Tierbesitzer auf dessen Wunsch auch während und nach der Behandlung weiterer Fachpersonen.

  • Fort- und Weiterbildung

    Der/Die Tierheilpraktiker/in bildet sich fortlaufend weiter. Im Bereich seiner erlernten Tätigkeiten hält er sich stets auf dem aktuellen Wissenstand und informiert sich über neue Erkenntnisse und Fortschritte auf seinem Gebiet. Das eigene Wissen, Können und die Behandlungsergebnisse werden stets reflektiert und bewertet. Im Rahmen seiner/ihrer Tätigkeit ist der/die Tierheilpraktiker/in in der Lage, komplexe Fragestellungen selbstständig zu bearbeiten und eigenständig Lösungen zu finden.
    Der/Die Tierheilpraktiker/in gibt sein/ihr Wissen und seine Erfahrungen im Rahmen der Behandlung an den
    Tierbesitzer weiter. Durch das verbesserte Verständnis des Tierbesitzers für die Bedürfnisse des Tieres und das Verständnis für die Erkrankung wird der Genesungsprozess gefördert.

  • Professionalität

    Der/Die Tierheilpraktiker/in versteht sich als Bestandteil des gesamten Berufsstandes und handelt auf therapeutischer, menschlicher und ethischer Basis verantwortungsvoll. Er befolgt die berufsethischen Grundsätze und handelt innerhalb des gesetzlichen Rahmens seiner Berufsgruppe. Der/Die Tierheilpraktiker/in ist sich der eigenen Fachkompetenz und deren Grenzen bewusst und trägt mit seinem kompetenten Handeln zu einem
    positiven Bild des gesamten Berufsstandes in der Öffentlichkeit bei.

  • Praxisführung/Qualitätsmanagement

    Der/Die Tierheilpraktiker/in arbeitet selbstständig in einer Praxis. Er/Sie ist in der Lage seine Praxis nach unternehmerischen Grundsätzen zu führen und zu managen. Er/Sie arbeitet effektiv und ressourcenschonend zum Wohle des Patienten und seines Besitzers und zur Sicherung seiner selbstständigen Tätigkeit. Er/Sie reflektiert
    das eigene Handeln, sowohl in therapeutischer wie auch aus unternehmerischer Sicht und passt seine berufliche Tätigkeit den Anforderungen und Bedürfnissen seines individuellen Patientenumfeldes an.
    Er/Sie sorgt für einen reibungslosen Behandlungsablauf und dokumentiert seine diagnostischen und therapeutischen Prozesse auch im Rahmen der gesetzlichen Dokumentationspflicht.
    Der/Die Tierheilpraktiker/in reflektiert regelmäßig die eigene Tätigkeit sowie das Behandlungsumfeld. Er/Sie
    trifft notwendige hygienische Maßnahmen zur eigenen und zur Sicherheit der Patienten und Patientenbesitzer.
    Er/Sie trifft Maßnahmen zur stetigen Steigerung der Qualität.

  • Arbeitssicherheit

    Der/Die Tierheilpraktiker/in ist in der Lage, im Rahmen seiner/ihrer diagnostischen und therapeutischen Tätigkeit, Maßnahmen zum Schutz der eigenen Gesundheit und der des Tieres und des Besitzers zu treffen. Hierzu gehört neben dem Schutz der eigenen Gesundheit auch ein umfangreiches Hygienemanagement.
    Er/Sie unterliegt den Vorschriften der zuständigen Berufsgenossenschaft sowie relevanten Gesetzen zur Arbeitssicherheit.


4. Stellung innerhalb der Gesellschaft

Die Tätigkeit des/der Tierheilpraktiker/in hat eine lange Tradition und ist fester Bestandteil innerhalb der
Gesellschaft zur Gesunderhaltung der Tiere. Sie wird von unterschiedlichen Bevölkerungsschichten genutzt
und ist ein sinnvoller und unverzichtbarer Teil des deutschen Tiergesundheitswesens.
Durch das therapeutische Angebot des/der Tierheilpraktiker/in können Tiere ergänzend oder alternativ zur schulmedizinischen Versorgung behandelt und betreut werden. Das Dienstleistungsangebot des/der Tierheilpraktiker/in fördert das Bewusstsein für die Bedürfnisse des Tieres und die Selbstverantwortung des Tierbesitzers.
Zusammen mit der erhöhten Kompetenz des Tierbesitzers durch diese Beratung haben entsprechende Therapien nachhaltige und präventive Wirkungen.
Der/Die Tierheilpraktiker/in gewährleistet die Versorgung der Tiere mit alternativmedizinischen Dienstleistungen.
Das alternativmedizinische Versorgungsangebot führt durch die verfassungsrechtlich manifestierte Therapiefreiheit zu einer erweiterten Therapievielfalt und erlaubt, das Tiergesundheitswesen breiter aufzustellen.
Der/Die Tierheilpraktiker/in schützt und bewahrt das traditionelle Heilwissen als Kulturgut. Fortgesetzte Anwendung unter Einbeziehung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und empirischer Daten führen zu einer Weiterentwicklung des traditionellen Heilwissens.


5. Stellung innerhalb des Tiergesundheitswesens

Der Beruf des/der Tierheilpraktiker/in ist ein in Deutschland traditionell verankerter Gesundheitsberuf, welcher das schulmedizinische Angebot ergänzt oder ersetzt und somit als verlässlicher und kompetenter Teil des Tiergesundheitswesen angesehen wird.
Für seine/ihre Patientenbesitzer/innen dient der/die Tierheilpraktiker/in als Fachperson der komplementären
und alternativen Medizin, als Erstanlaufstelle und/oder für Folgebehandlungen. Tierheilpraktiker/innen können
mit ihrer alternativmedizinischen Behandlungs- und Beratungsfunktion den Bereich der komplementären und alternativen Medizin in der gesundheitlichen Vorsorge der Tiere abdecken. Sie berücksichtigen die Grenzen ihrer alternativmedizinischen Arbeit, sowie ihre Fachkompetenzen. Sie handeln innerhalb des gesetzlichen Rahmens. Sie berücksichtigen eine schulmedizinische Fallführung und deren Konsequenzen, sie unterstützen
diese und weisen Patienten, welche weiterführende Diagnostik oder Therapien benötigen an Tierärzte, Kliniken oder andere geeignete Fachpersonen weiter.
Der/Die Tierheilpraktiker/in arbeitet daher in Gesundheitsnetzwerken und kooperiert dabei interdisziplinär mit anderen Gesundheitsfachpersonen.
Der/Die Tierheilpraktiker/in setzt sein/ihr medizinisches Wissen und Denken verantwortungsbewusst für die
Erlangung, Erhaltung und Vorsorge einer nachhaltigen Tiergesundheit ein, auch vor dem Hintergrund der
Wahrung der Volksgesundheit.
Die alternativmedizinische Behandlung bietet vornehmlich therapeutische Möglichkeiten, die bei der Lebensmittelgewinnung dienenden Tieren rückstandsarm wirksam sind.
Er/Sie ist in der Lage Sicherheitsrisiken, die sich aus Erkrankungen und dem Umgang mit dem Tier ergeben,
für sich und andere einzuschätzen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.
Der/Die Tierheilpraktiker/in ist sich der besonderen Herausforderungen des Berufs bewusst.
Tierheilpraktiker/innen engagieren sich für die allgemeine Tiergesundheitsförderung und den Tierschutz. Er/Sie gestaltet eigene oder unterstützt bestehende Aktivitäten, um durch sein/ihr berufliches Wissen das gesellschaftliche Bewusstsein für Tiergesundheitsfragen zu fördern.

Weiterlesen … Berufsbild

  • Aufrufe: 2450
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.